41. Weinturm Open Air
3. - 5. August - Bad Windsheim

// Aktuelles

Well...

Das ging mal wirklich fix. Kaum war der Tagesticketvorverkauf eine Viertelstunde alt, waren alle...

  • 2018
  • Tickets

Die nächste Runde geht aufs Haus!

Der Weinturm freut sich auf Swutscher. Auf rumpelnde Gassenhauer aus der wilden deutschen Prärie....

  • 2018
  • Künstlerbestätigung

Goldener Tag mit Altin Gün!

Dieser Sound. Dieser Rhythmus. Amsterdam liegt am Bosporus. Und das kam so: Der holländische Bassist...

  • 2018
  • Künstlerbestätigung

Hypnotic Brass Ensemble bestätigt!

From the south side of Chicago" kommen sie, die sieben Söhne der Chaka-Khan-Legende Kelan Phil...

  • 2018
  • Künstlerbestätigung

Tagestickets und Running Order

Alle Wochenendtickets sind restlos weg. Wie versprochen, haben wir die wenigen Rückläufer und...

  • 2018
  • Tickets, Wichtig!

Holland-Brüder!

Bei der WM nicht dabei, aber musikalisch ganz weit vorne. Drei Kapellen aus dem tulpigen Himmelreich...

  • 2018

Frisch eingetroffen!

Wir dürfen euch vorstellen: Slamboree aus England. Dieser wilde Haufen Musiker und Artisten...

  • 2018
  • Künstlerbestätigung

Griot Blues bestätigt

Baba Sissoko aus Mali ist ein moderner Griot, ein Marktsänger und Geschichtenerzähler. Mighty Mo...

  • 2018
  • Künstlerbestätigung

Alle Wochenendtickets weg

Das ging jetzt wirklich fix... Wie am Wochenende bereits angekündigt, haben wir heute Mittag die...

  • 2018
  • Tickets

// Zuletzt angekündigte Bands

Swutscher

Die nächste Runde geht aufs Haus! Der Weinturm freut sich auf Swutscher. Auf rumpelnde...

Altin Gün

Dieser Sound. Dieser Rhythmus. Amsterdam liegt am Bosporus. Und das kam so: Der...

Hypnotic Brass Ensemble

"From the south side of Chicago" kommen sie, die sieben Söhne der Chaka-Khan-Legende Kelan...

Dawn Brothers

Eine der diesjährigen Kapellen aus dem tulpigen Himmelreich: Die Dawn Brothers aus...

// Festivalkultur bewahren

Das Weinturm Open Air in Bad Windsheim ist eine kulturelle Veranstaltung. Im Mittelpunkt stehen unsere Bands und ein offenes, an der Musik interessiertes Publikum. Das alles auf einem einzigartigen Festivalgelände und in friedvoller, familiärer und von Rücksichtnahme geprägter Atmosphäre. Das soll auch weiterhin so bleiben. Deshalb muss es auch und gerade auf dem Weinturm einige notwendige Regelungen geben. Zum Wohle der großen Mehrheit der Weinturmgemeinschaft.

  • Zelten nur mit Eintrittsbändchen – die Zeltplätze sind Teil des Festivalgeländes.
  • Keine Aggregate auf dem Zeltplatz – dies sollte aus Lärm- und Umweltschutzgründen jedem einleuchten.
  • Keine Ghettoblaster auf dem Zeltplatz – das Miteinander auf dem Weinturm lebt von spontanen Sessions mit Gitarre oder Trommeln, nicht von Dauerbeschallung aus der Konserve. Nehmt Rücksicht auf die Bedürfnisse eurer Zeltnachbarn. Atzen und Ballermänner sind unsere Freunde nicht.
  • Vollsuff ist abstoßend – wer unerträglich für die Festivalgemeinde ist, wird vom Festivalgelände verwiesen.
  • Respektvolles und rücksichtsvolles Verhalten gegenüber der Natur und den Mitmenschen – Umweltsäue und andere Assis erhalten Platzverweis.
  • Seid in jeder Hinsicht Vorbild – den vielen Kindern gegenüber, die mit ihren Familien ein schönes Fest genießen möchten.

Wir bitten um Verständnis für diese Regelungen. Wir wissen, dass sie nicht jedem gefallen. Wir sind aber auch sicher, dass ihre Beachtung für die ganz große Mehrheit der Festivalgenießer ein Segen ist. Und noch einmal anders formuliert: Es sind nicht nur die dringendsten Wünsche des Veranstalters, ihre Einhaltung ist auch die Grundlage für den Fortbestand des Festivals. Eigentlich eine Selbstverständlichkeit: Respekt gegenüber den Künstlern. Respekt gegenüber der Natur. Respekt gegenüber den zahlreichen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern.

Lasst uns gemeinsam den Zauber dieses wunderbaren Festivals bewahren.